Bei der diesjährigen Katastrophen-Hilfs-Dienst (KHD) Übung nahmen 1.500 Feuerwehrleute aus der gesamten Steiermark teil. Vom Bereichsfeuerwehrverband Hartberg waren der Technische Zug Nord und Technischer Zug Süd, wo die Feuerwehr Kaindorf eingegliedert ist.

Am Freitag, dem 06.10.2017, war die Alamierung für die Feuerwehr Kaindorf: Ab 21.00 Uhr wurden die Vorbereitungen im Rüsthaus getroffen. Um 23.00 Uhr startete unsere Wehr mit dem Technischen Zug Süd Richtung Bad Radkersburg. Im Übungsgebiet eingetroffen, erhielt unser Zug um 01.30 Uhr den Einsatzauftrag: "Aufbau des mobilen Hochwasserschutzes, Bau und Befüllen eines Brauchwasserbeckens sowie Ufersicherung mit Sandsäcken bei der Mur auf der slowenischen Seit in Gornja Radgona."

Nach 3 Stunden Arbeit konnte der Technische Zug Süd den Einsatzauftrag in Zusammenarbeit mit der vor Ort gestellten Einsatzleitung fertig stellen. Der Bereichsfeuerwehrverband Bad Radkersburg bereitete für die Kameraden ein deftiges Frühstück vor. Um 07.00 Uhr rückten die 9 eingesetzen Kameraden der FF Kaindorf mit dem TLF-A 2000 wieder ins Rüsthaus ein.

 

Weiter Bericht und Fotos:

Nach Oben