Zur 144. Wehrversammlung konnte der Kommandant HBI Franz Radl neben 51 Kameraden auch zahlreiche Ehrengäste an der Spitze ABI Johann Hierzer sowie die Bürgermeister des Löschverbandes Hermann Grassl und Thomas Teubl begrüßen. Neben dem Bericht des Kommandanten über die zahlreichen Ergebnisse im vergangenen Jahr, wurden auch die Tätigkeitsberichte der verschiedenen Fachwarte sowie der ausführliche Kassabericht von Kassier HLM d.V. Johannes Prem vorgestellt.

 

 

Die FF Kaindorf wurde insgesamt 194 mal gerufen:

26 Brandeinsätze

  • davon 8 Brandmeldeanlagen-Alarme und 1 Brandsicherheitswache

 168 technische Einsätze

  • 14 verletzten Personen nach Verkehrsunfällen
  • Sturm-Hagel- und Hochwassereinsätze, Fahrzeugbergungen, Tierrettungen, Wasserversorgungen und Freimachen von Verkehrswegen

 

Insgesamt leisteten die 6 Frauen und 94 Männer unserer Feuerwehr für Einsätze, Übungen, Verwaltung sowie Veranstaltungen 12.742 freiwillige und unentgeltliche Stunden im Dienste des Allgemeinwohls.

 

 

LM Bernhard Loidl und LM Karl Müllner wurde das Ehrenzeichen für 50-jährige Tätigkeit im Feuerwehrdienst überreicht.

Mit der Katastrophen-Hilfsmedaillie wurde folgende 15 Kameraden geehrt: OBI Johannes Kellner, HFM Franz Moser, OBM Harald Mayer, HLM Franz Ehrenreich, LM Johann Mayer, LM Hermann Prem, HLM d.V. Johannes Prem, LM Gerald Pichler, HLM Hubert Mayer, OLM d.F. Michael Haindl, OBM Christoph Rodler, OBI a.D. Werner Lang, LM Josef Ruthofer, OFM Ewald Ammerer, OFM Franz Buchegger.
Das Feuerwehrjugendleistungsabzeichen in Bronze erhielten JFM Hermann Baumgartner; JFM Johanna Kellner und JFM David Wiener.

Ein Höhepunkt der Wehrversammlung war die Angelobung des Kameraden FM Werner Fuchs

 

In den Grußworten von Thomas Teubl und Hermann Grassl wurden einerseits die Wichtigkeit, andererseits die gute Zusammenarbeit hervorgehoben. ABI Johann Hierzer trug den Tätigkeitsbericht des Abschnittes, sowie die Statistik des Bereichsfeuerwehrverbandes und die Terminvorschau für 2018 bekannt und bedankte sich besonders für das überörtliche Mitarbeiten der FF Kaindorf.

 

HBI Franz Radl schließt die 144. Wehrversammlung mit den Worten:

„Freiwillig, Ehrenamtlich aber dennoch professionell“

 

 

Nach Oben