Zur 145. Wehrversammlung konnte der Kdt. HBI Franz Radl neben 73 Kameraden auch zahlreiche Ehrengäste, an der Spitze OBR Thomas Gruber, KI Franz Postl sowie die Bürgermeister des Löschverbandes Hermann Grassl und Thomas Teubl, begrüßen. Weitere Ehrengäste aus der regionalen Wirtschaft und den Vereinen folgten der Einladung. Neben dem Bericht des Kommandanten über die zahlreichen Ergenisse im vergangenen Jahr, wurden auch die Tätigkeitsberichte der verschiedenen Fachwarte sowie der ausführliche Kassabericht von Kassier HLM d.V. Johannes Prem vorgestellt.

 

Die FF Kaindorf wurde insgesamt 99 mal gerufen:

11 Brandeinsätze

  • davon  1 Brandsicherheitswache

 88 technische Einsätze

  • 29 Verkehrsunfällen mit 32 Verletzten
  • 8 Menschen wurden aus bedrohlichen Lagen befreit
  • Sturm- und Hochwassereinsätze, Fahrzeugbergungen, Wasserversorgungen und Freimachen von Verkehrswegen

 

Insgesamt leisteten die 9 Frauen und 96 Männer unserer Feuerwehr für Einsätze, Übungen, Verwaltung sowie Veranstaltungen 11.380 freiwillige und unentgeltliche Stunden im Dienste des Allgemeinwohls.

 

LM d.F. Daniel Mayer und LM d.V. Monika Radl erhielt das Zeugnis für den Lehrgang „Führen 1“. PFM Felix Prem und PFM Paul Prem wurde das Zeugnis als "Truppführer" überreicht. Dem erfolgreichen Trupp OFM Thomas Grasser, LM d.F. Simon Groß, LM d.F. Daniel Mayer und LM d.V. Monika Radl wurde das erworbene Atemschutzleistungsabzeichen in Silber überreicht.

 

LM d.F. Daniel Mayer berichtet über die Jugendarbeit: In der FF Kaindorf sind zur Zeit 13 Jugendliche aktiv.
Das Feuerwehrjugendleistungsabzeichen in Silber erhielten JFM Hermann Baumgartner, JFM Johanna Kellner und JFM David Wiener.JFM Nina Ammerer, JFM Phillip Ammerer, JFM Magdalena Dunst, JFM Carl-Maria Hirt, JFM Bastian Maly, JFM Ella-Marie Thaller, JFM Alexander Windhaber, JFM Fabian Weber erhielten das Feuerwehrjugendleistungsabzeichen in Bronze.

 

Mit der Katastrophen-Hilfsmedaillie wurden folgende 17 Kameraden geehrt: OFM Philipp Flechl, HFM Johann Mittlinger, LM Josef Gruber, HLM d.F. Markus Loidl, OLM d.S. Rene Neuhauser, OBI a.D. Josef Pichler, LM Kurt Wiener, OFM Anton Thaller.

 

Das Ehrenzeichen für 25 Jahre Feuerwehrdienst wurden an OBM Christoph Rodler, für 40 Jahre Feuerwehrdienst an OBI d.D. Josef Pichler und LM Josef Ruthofer sowie für 50 Jahre Feuerwehrdienst an LM Franz Haubenhofer, LM Hermann Prem und LM Alfred Rath verliehen. Das Verdienstzeichen 3. Stufe wurden an LM d.F. Simon Groß und LM Gerald Pichler verliehen. LM Johann Mayer wurde mit dem Verdienstkreuz in Bronze ausgezeichnet.

 

Ein Höhepunkt der Wehrversammlung war die Angelobung der Kameraden PFM Tobias Mittlinger, PFM Felix Prem und PFM Paul Prem.

 

Im Anschluss an die Wehrversammlung fand die Ersatzwahl des Kommandanten und des Stellvertreters statt: OBI Johannes Kellner wurde von der Mannschaft zum Feuerwehrkommandanten gewählt sowie OBM Christoph Rodler zum Stellvertreter.

 

Die Ersatzwahl wurde notwendig, da HBI Franz Radl wie schon länger angekündigt seine Funktion zurückgelegt hat. Franz Radl war 17 Jahre als Kommandant der FF Kaindorf tätig, davor war er bereits 5 Jahre Stellvertreter. In der Zeit seiner Wehrführung der FF Kaindorf sind viele bedeutende Entscheidungen gefallen. Unter anderem wurde der komplette Fuhrpark erneuert, sowie ein neues Rüsthaus nach den modernsten Anforderungen erbaut. In diesen 22 Jahren hat sich auch das Feuerwehrwesen in vielen Bereichen verändert - diese Änderungen hat unser Kommandant in der Wehr und im Bereich mitgetragen und mitgestaltet. Allein in diese Zeit als Kommandant hat er mehr als 1.000 Einsätze geleitet und mehr als 10.000 Stunden ehrenamtlich für das Wohl der Bevölkerung geleistet.

 

In den Ansprachen von KI Franz Postl und den beiden Bürgermeistern Thomas Teubl und Hermann Grassl wurde seine Arbeit gewürdigt und ihm Dank für die gute Zusammenarbeit mit den anderen Einsatzorganisiationen und den Gemeinden ausgesprochen.

 

Als sichtbares Zeichen der Anerkennung wurde dem zukünftigen "HBI außer Dienst" von der Feuerwehr und den Gemeinden eine Ehrenurkunde überreicht.

 

 

Nach Oben