DIE ZUKUNFT DER FEUERWEHR

FEUERWEHRJUGEND

Den Mitgliedern der Feuerwehrjugend werden Kenntnisse vermittelt, die später als Grundlage für die Feuerwehrausbildung im aktiven Dienst dienen.


 Die Nachwuchsförderung spielt eine große Rolle, denn die Jugendlichen sind die Zukunft der Feuerwehr. In der Jugendfeuerwehr werden die Mitglieder sowohl gefordert als auch gefördert. Sie lernen die Grundbegriffe der Brandbekämpfung, Gerätekunde, das Funken, die Erste Hilfe und vieles mehr. Aber nicht nur der Umgang mit Feuerwehrgeräten steht im Mittelpunkt der Ausbildung, sondern auch die charakterlichen Eigenschaften wie:

 

  • Kameradschaft
  • Wille zu Qualität und Leistung
  • arbeiten, ohne dafür finanziell belohnt zu werden
  • Mühe auf sich zu nehmen, weil man an der Not des Nächsten nicht vorbeigehen kann
 
IMG_9280

Die Feuerwehrjugend trifft sich einmal wöchentlich im Feuerwehrhaus um für Wissenstests und Bewerbe zu trainieren.  Der Wissenstest findet einmal im Jahr statt und ist eine theoretische Überprüfung, die mit etwas Übung leicht zu schaffen ist.

 

 

 

Ab dem 12. Lebensjahr kann man freiwillig der Feuerwehrjugend beitreten. Ab dem 16. Lebensjahr wird man in den aktiven Dienst überstellt.

Jugendbeauftragter

Der Jugendbeauftragte ist für die Betreuung und Ausbildung der Feuerwehrjugend in verschiedensten Bereichen verantwortlich. Er wird dabei von anderen Betreuern unterstützt.

Du suchst ein Hobby mit Action, Spannung, Teamarbeit und möchtest deine Freizeit sinnvoll gestalten? 

 

LM d. F. Daniel Mayer

Beauftragter für Jugendfeuerwehr